Stillstand in der offenen Jugendarbeit.
SPD/ FDP, Grüne und Linke stimmen gegen neues Konzept für ein Jugendmobil!

Ein immer wieder auftauchendes Thema, das Jugendmobil für die Stadt Georgsmarienhütte.
Gemeinsam haben die Stadtverwaltung und die Caritas als Träger der offenen Jugendarbeit der Stadt Georgsmarienhütte ein Konzept entwickelt, um Kinder und Jugendliche erreichen zu können, die bisher nicht in einem Verein tätig sind.
Der nächste Schritt wäre ein Jugendmobil gewesen. Mit diesem könnte Herr Schwarz zu festen Zeiten an den verschiedenen Treffpunkten auftauchen. Pluspunkt dieses Jugendmobiles wäre die absolut flexible Nutzung gewesen. Es hätte Anlauf auf dem Harderberg, in Holzhausen oder weiteren Teilen der Stadt finden könne.
Gedacht war es mit Hilfe des Jungenmobiles herauszufinden, an welchen Stellen feste Einrichtungen benötigt und gewünscht werden. So sollte vermieden werden, dass bereits im Vorfeld, ohne konkrete Vorstellungen, Unsummen ausgegeben werden, die im Endeffekt für andere, nützliche und gewünschte Investitionen gebraucht werden könnten.
Dieses Projekt steht für das Jahr 2017 still. Die SPD/FDP Gruppe hat zusammen mit der Partei Die Linken und den Grünen in der Haushaltsberatung für den Fachbereich Jugend, Sport und Kultur am 19.01.2017 gegen die Bereitstellung der erforderlichen finanziellen Mittel gestimmt.

HAUS OHRBECK bedeutende Seminareinrichtung der Stadt

CDU – Fraktion tagte im Rahmen der Haushaltsberatungen im Haus Ohrbeck .

Maria Feimann als Leiterin des Bildungshauses  und Bruder Thomas Abrell als Hausherr begrüßten die CDU Fraktion und stellten die Bildungsstätte mit ihrer Vielfalt vor.

 

Haus Ohrbeck führt jährlich rund 650 Seminare durch, die von etwa 12.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern besucht werden – die Hälfte von ihnen kommt aus Stadt und Landkreis Osnabrück. Das Bildungsangebot von Haus Ohrbeck umfasst ein- bis mehrtägige Seminare 

– zu Theologie und Psychologie, zu religiöser Orientierung und Spiritualität,
– zur beruflichen Weiterbildung u.a. für LehrerInnen, ErzieherInnen, Krankenpflegekräfte, Fachkräfte aus dem gesamten sozialen Sektor, PolizistInnen, SoldatInnen, GewerkschaftsvertreterInnen,
– zur Qualifizierung Ehrenamtlicher z.B. im Hospizdienst, in Trauerbegleitung und Notfallseelsorge,
– für junge Erwachsene, Alleinerziehende, Familien mit Kindern, AbiturientInnen, StudentInnen, SeniorInnen,
– zur Gesundheitsbildung.
44 Mitarbeitende beschäftigt das Haus Ohrbeckund ist auch Einsatzstelle der Freiwilligendienste (Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst). Auch als Ausbildungsbetrieb für Auszubildende mit erhöhtem Förderbedarf tut sich das Haus Ohrbeck hervor und kooperiert mit der Comeniusschule in Georgsmarienhütte.

Martin Dälken als Fraktionsvorsitzende bedankte sich im Namen der Fraktion und stellte fest das die Stadt Georgsmarienhütte mit dem Haus Ohrbeck und der Landvolkhochschule in Oesede über zwei Bildungseinrichtungen verfügt, die weit über Georgsmarienhütte ausstrahlen .
Ein Antrag des Haus Ohrbecks über 48.000,00 Euro zur Renovierung eines Gebäudeteils, wird von der CDU Fraktion zu 100 % unterstützt.